Willkommen Gast [LogIn] - 128 Gäste und 0 Mitglieder Online - Samstag, 20.12.2014 02:56

Suchen: 

   Erweiterte Suche 

 • Sprachauswahl
   

Startseite 

Wir über uns 

Über Alpakas 

AZVD Registratur 

AZVD Herdkürzel 

Junghengstprüfung 

Zuchteignungsprüfung 

AZVD Zuchteignungsprüfer  

AZVD Herdbuch 

AZVD Zuchtbuch 

ZEP Intern 

AZVD Druckmedien 

AZVD Schauseite 

Bildergalerie 

Gästebuch 

Sitemap 

---------------------------------------- 

User Liste 

Admin Only 


 • LogIn

Benutzername:

Kennwort:



Sicherheitscode:


Auto-LogIn

- Mitglied werden
- Kennwort vergessen?


Zuchteignungsprüfung ZEP

Sie sind hier: Alpaka Zucht Verband Deutschland e.V. > Zuchteignungsprüfung > Zuchteignungsprüfung ZEP
 

  Druckansicht   Diesen Artikel weiterempfehlen
Kategorie: Zuchteignungsprüfung
geschrieben von: Mike Herrling
Veröffentlicht am: 23. July 2009 11:19 - 38849 Hits

NEU: Die Zuchteignungsprüfung ist das zentrale Instrument zur Bestimmung der Zuchteignung eines Alpakas. Das Ergebnis der ZEP bestimmt, in welcher Kategorie des Herdbuches das Tier eingestuft wird. ACHTUNG: neue Zuchtordnung, Meldebögen und Bewertunsbögen liegen vor!

Allgemeine Downloads
NEU: AZVD Zuchtordnung 2012 St and: 01.01.2012
Die AZVD Zuchteignungsprüfung
Die Zuchteignungsprüfung des AZVD ist eine konsequente Weiterentwicklung des ARI Screenings und wurde in Zusammenarbeit mit Eric Hoffman exklusiv für den AZVD entwickelt. Die Bewertungskriterien basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Zusätzlich erhebt die ZEP Daten für eine spätere wissenschaftliche Analyse. Die Teilnahme an der ZEP ist freiwillig.
Die ZEP verbindet Screening und lineare Beschreibung und berücksichtigt die Faserentwicklung am Tier außerhalb von Südamerika. Die Bewertung setzt sich aus einer veterinär-medizinischen, eine phänotypischen und einer faseranalytischen Untersuchung zusammen. Alters-, Farb- und Rassekorrektur ermöglichen eine vergleichende Bewertung. Ziel der ZEP ist die Einstufung der Tiere in Kategorien, welche die individuelle Eignung als Zuchttier beschreiben. Dadurch sollen züchterische Entscheidungen anhand nachvollziehbarer Kriterien ermöglicht werden. Die Kategorien entscheiden ob und wie schnell ein Tier in das AZVD Zuchtbuch aufsteigen kann. Der Aufstieg in das Zuchtbuch wird aber erst durch die Bewertung der Nachkommen möglich, wodurch sich Rückschlüsse auf den Genotyp eines Tiere ziehen lassen.
Die Kategorien definieren sich wie folgt:
Kategorie A
Tiere die aufgrund der Phänotyp - und Faseruntersuchung eine Punktzahl von 80 oder mehr Punkten und dabei mindestens 40 Phänotyp- und 30 Faserpunkte erreichen, werden in Kategorie A und sind somit uneingeschränkt zur Zucht geeignet. Ein Tier der Kategorie A kann in das AZVD Zuchtbuch aufsteigen.
Kategorie B
Tiere die aufgrund der Phänotyp - und Faseruntersuchung eine Punktzahl von 50 bis 79 Punkten und dabei mindestens 30 Phänotyppunkte erreichen, werden in Kategorie B eingestuft und weichen entweder in einem Bereich stark oder in mehreren Bereichen leicht von den definierten Bewertungskriterien ab. Eine Anpaarung mit Tieren aus der Kategorie A ist anzustreben. Ein Tier der Kategorie A kann in das AZVD Zuchtbuch aufsteigen.
Kategorie C
Tiere können aus zwei Gründen in Kategorie C eingestuft werden:
a) sie erreichen weniger als 50 Punkte in Phänotyp – und Faseruntersuchung und weichen damit in mehreren Bereichen stark von den definierten Bewertungskriterien ab. Eine Verbesserung der Nachkommen erfordert in diesem Fall sehr großes züchterisches Geschick in der Anpaarung und bedarf möglicherweise Generationen, bis die Nachzuchtqualität das angestrebte Niveau erreicht. Oder,
b) sie wurden vom untersuchenden Veterinär aufgrund von möglicherweise vererbbaren Defekten als Zuchttier disqualifiziert. Diese Tiere sollten nicht zur Zucht eingesetzt werden.
Tiere der Kategorie C können nicht in das AZVD Zuchtbuch aufsteigen.
Anmeldung einer ZEP Downloads
Jedes AZVD Mitglied kann den Vorstand mit der Durchführung einer ZEP beauftragen. Der zeitliche Vorlauf beträgt generell 90 Tage. Innerhalb Deutschlands und seinen direkten Nachbarstaaten kann dieser Zeitraum reduziert werden, wenn ausreichend der Meldende selbst 20 oder mehr Tiere stellt oder kennt UND ausreichend Prüfer verfügbar sind. Bei 90 Tage Anmeldung muss der Anmeldende mindestens 10 teilnehmende Tiere habe oder kennen Für die Durchführung der ZEP sind auf jeden Fall mindestens 20 Tiere notwendig, Nachprüfungen nicht mitgerechnet. Die maximale Tierzahl pro ZEP Tag beträgt 35. Bei Überschreitung dieser Zahl sind zwei Tage anzusetzen. Zur Anmeldung benutzen Sie bitte den rechts stehenden Anmeldebogen. Anmeldung
pdf - 126 kb
Stand:
26.04.2007
Tiermeldung zur ZEP Downloads
Alle angemeldeten ZEPs eines Kalenderjahres werden ausschließlich im Internet veröffentlicht. Jeder Züchter kann seine Tiere zu der ZEP seiner Wahl anmelden.
  • das Tier muss bis spätestens 60 Tage vor Beginn der ZEP zur DNA-Registratur angemeldet sein
  • Hengste müssen zum Zeitpunkt der ZEP das zweite Lebensjahr vollendet haben
  • Stuten müssen zum Zeitpunkt der ZEP das erste Lebensjahr vollendet haben
  • um ein Tier zur ZEP anzumelden muss das neue Meldeformular zusammen mit dem/den Tierpässen bis zum Meldeschluss (der folgenden Seite zu entnehmen), spätestens aber bis 14 Tage vor Beginn der ZEP dem Zuchtwart vorliegen. Eine Anmeldung OHNE Pass ist nicht mehr möglich. Der Pass begleitet nicht das Tier, sondern MUSS vorher dem Zuchtwart vorliegen. Melden Sie bitte Ihre Tiere rechtzeitig zur Registratur an.
  • der ehemalige Vertrag wird gestrichen. Das aktuell gültige Regelwerk ersetzt den Vertrag. Mit der Unterzeichnung des Meldeformulars gilt der stehende ZEP Vertrag als unterzeichnet. Eine Gegenzeichnung durch den/die PräsidentIn ist nicht mehr notwendig. Achten Sie darauf, dass der Sicherheitscode der Zuchtordnung in die Anmeldung eingetragen wird.
Meldeform
pdf - 515 kb
Stand: 01.07.2009

Administration der ZEP
Der Zuchtwart sammelt alle Anmeldungen und bereitet die ZEP vor. Über das Internet-Portal werden alle Details rechtzeitig veröffentlicht. Wenn nicht anders beschrieben, benötigt jedes Tier ein Attest des Haus-Veterinärs über den allgemein guten Gesundheitszustand und einer antiparasitären Behandlung. Bitte beachten Sie eventuelle Auflagen der Veterinärbehörden.
Der Zuchtwart erarbeitet und veröffentlicht einen Zeitplan für die Anfahrt der einzelnen Züchter basierend auf einen 15 Minutentakt. Die Einhaltung der Zeiten ist Pflicht.
Bei einem möglichen Ausschluss (Kategorie C) wird der Eigentümer durch den Veterinär informiert. Die Faserprobe wird im Beisein des Eigentümers entnommen. Die korrekte Entnahme bestätigt der Eigentümer durch seine Unterschrift, oder entnimmt selbst die Faserprobe an der im Regelwerk festgelegten Stelle.
Durchführung der ZEP Downloads
Die ZEP wird durch zwei phänotypische Zuchteignungsprüfer und einem phänotypisch ausgebildeten Veterinär durchgeführt. Auf diese Weise sind ggf. auch schwierige Entscheidungen demokratisch herbeizuführen.
Die Tiere werden zunächst vermessen. Eine altersspezifische Größe/Gewichtskurve dient für Tiere unter 24 Monate als Referenz. Sollten die Grenzwerte unterschritten werden, ist ein Nachmesster min 6 Monate (+- 4 Wochen) nach der ZEP anzusetzen. Tiere älter als 24 Monate müssen eine Mindesthöhe von 80 cm im Widerrist und 45 kg Körpergewicht aufweisen. Werden diese Werte unterschritten erfolgt eine automatische Einstufung in Kategorie C. Die Bewertungskriterien der phänotypischen Überprüfung entnehmen Sie bitte dem Bewertungsformular rechts (gem. Äußerordentlicher Mitgliederversammlung im März 2009 neu, Stand: 01.07.2009).
Die Entnahme der Faserprobe erfolgt zur Durchführung einer Laboranalyse bei der Firma Yocom McColl in den USA. Die Analyse Methode ist OFDA 100. Sollten Sie selbst Ihre Tiere untersuchen lassen wollen, geben Sie das Verfahren bitte unbedingt an. Die Mindestlänge der Faser muss 3 cm betragen. Bei Tieren, deren ZEP dicht auf die Schur folgt, muss eine Fläche von mindestens 20x20 cm am Tier verbleiben. Für die Einhaltung ist der Züchter verantwortlich.
Abschließend wird das Tier durch einen Veterinär auf möglicherweise erbliche Geburtsfehler untersucht.
Bewertungsbogen
pdf - 530 kb
Stand:
01.07.2009
Auswertung der ZEP Ergebnisse Downloads
Nach der ZEP verschickt der Regionalzuchtwart die erste Faserprobe direkt an das Labor und die ZEP Bewertungsbögen an den Zuchtwart zur Auswertung. Die Reserveprobe wird beim Zuchtwart archiviert. Die Auswertung erfolgt direkt nach Rücksendung der Faserergebnisse. Die Bewertung erfolgt zu je 50% aus den Ergebnissen der phänotypischen Untersuchung und zu 50% aus der Faseruntersuchung, wobei letztere zu 1/4 aus einer visuellen Bewertung der rassetypischen Fasercharakteristik besteht. Insgesamt kann ein Tier 100 Punkte erreichen. Die Voraussetzungen für die Kategorien wurden eingangs erläutert. Um Ihnen die Möglichkeit zu schaffen, die Faser Ihres Tieres vor einer ZEP selbst einzuschätzen, haben wir Ihnen rechts ein Excel Programm zur Verfügung gestellt. Tragen Sie bitte dort alle Werte ein. Das angegebene Ergebnis zeigt Ihnen die möglichen Punkte auf (maximal 37,5), OHNE die visuellen Faserbewertungspunkt (12,5). Faserprogramm
excel - 47 kb
Stand:
04.03.2007

Kein Excel auf dem PC?
Hier gibt es den Excel Viewer von Microsoft als Download!
Excel Viewer
Software - 10 MB
Veröffentlichung der ZEP Ergebnisse Downloads
Nac hdem alle Ergebnisse ausgewertet wurden, werden diese per eMail an die Eigentümer verschickt (im Einzellfall telefonisch oder per Fax). Bis 14 Tage nach Erhalt dieses Zertifikates kann gegen ausschließlich gegen folgende Ergebnisse Einspruch eingelegt werden:
- Faseranalyse
- Extra Zitzen
- Wirbelsäulendefekte
- Gesamte ZEP
Bitte nutzen Sie für den Einspruch das rechts beigelegte Einspruchsformular. Für den zeitgerechten Eingang des Einspruchs ist der Eigentümer verantwortlich. Es gilt das Datum des Poststempels.
Ist bis 14 Tage nach der ZEP kein Einspruch eingegangen, erstellt der Zuchtwart die ZEP-Zertifikate und die Passeinträge. Beides wird so bald wie möglich an die Eigentümer zurückgeschickt. Danach ist kein Einspruch mehr möglich. Dauer von ZEP bis vorläufiges Ergebnis: zwisch 4 und 8 Wochen nach der ZEP. Dauer ZEP bis Pass zurück: 3 bis 5 Monate.
Einspruch
excel - 68 kb
Stand:
04.03.2007
Einspruch gegen die ZEP Ergebnisse bzw Nachuntersuchung: Downloads
Faser:
Legt ein Eigentümer gegen die Faseranalyse Einspruch ein, muss das Tier 6 Monate +- 2 Wochen nach der ZEP einer weiteren ZEP erneut zur Faserentnahme vorgestellt werden. Hierbei wird das Tier mittels Mikrochip identifiziert. Das rechts beigelegte Formblatt verdeutlicht, dass neben der Entnahme der Faserprobe auch der Ernährungszustand des Tieres überprüft wird. Die Kosten der Nachprüfung belaufen sich auf 30,00 EUR zzgl MwSt. für die Entnahme und Analyse der Probe zzgl. 0,30 km pro gefahrenen Kilometer des Durchführenden. Diese Kosten sind vom Eigentümer zu tragen. Die Bewertung erfolgt gemäß ZEP-Datum. Das Ergebnis dieser Überprüfung geht in das Gesamtergebnis ein und ist bindend. Ein weiterer Einspruch ist nicht möglich.
Nachuntersuchung
pdf - 149 kb
Stand:
04.03.2007
Extra Zitzen:
Sollten bei Ihrem Tier eine oder mehrere Zitzen entdeckt worden sein, wurden Sie bereits während der ZEP darüber informiert. Der Züchter kann selbstständig eine Biopsie der Zitze durchführen lassen. Hierzu ist eine Entnahme der Zitze/n notwendig. Der durchführende Veterinär füllt das beiliegende Formular aus und verschickt dieses zusammen mit der Probe zu dem angegebenen Vertragslabor des AZVD. Das Ergebnis entscheidet über das Gesamtergebnis. Die Kosten gehen zu Lasten des Eigentümers. Befund und Originalformular verbleiben beim Zuchtwart. Ein weiterer Einspruch ist nicht möglich.
Biopsie-Formular
pdf - 71 kb
Stand:
04.03.2007
Wirbelsäulendefekte:
Sollten bei Ihrem Tier eine Anomalie der Wirbelsäule entdeckt worden sein, wurden Sie bereits während der ZEP darüber informiert. Der Züchter kann selbstständig eine Röntgendiagnose der betroffenen Partie durchführen lassen. Ziel der Diagnose ist es, festzustellen, ob eine akute Verletzung, oder ein Geburtsfehler für die Anomalie verantwortlich ist. Der durchführende Veterinär füllt das beiliegende Formular aus und verschickt dieses zusammen mit Befund und Röntgenaufnahme an den Zuchtwart. Das Ergebnis entscheidet über das Gesamtergebnis. Die Kosten gehen zu Lasten des Eigentümers. Ein weiterer Einspruch ist nicht möglich.
Röntgen-Formular
pdf - 142 kb
Stand:
04.03.2007
Nachuntersuchung ZEP:
Sie haben die Möglichkeit Einspruch gegen die gesamte ZEP OHNE Angabe eines Grundes einzureichen. Die Nachuntersuchung in diesen Bereichen erfolgt in der Regel 6 Monate nach der ZEP. Dies kann nur ein eiziges Mal erfolgen, das nächste Ergebnis ist unanfechtbar in jeder Hinsicht. Die erneute ZEP wird wie eine eigenständige ZEP gehandhabt und kostet 120 EUR. Die Details entnehmen Sie bitte der Zuchtordnung.
Nachuntersuchung
pdf - 149 kb
Stand:
04.03.2007
Abschluss der ZEP
Ab dem 01.07.2009 MÜSSEN die Pässe bis spätestens 14 Tage vor der ZEP dem Zuchwart vorliegen. Erst wenn alle Einsprüche und Nachuntersuchungen zu einem Tier abgeschlossen sind, kann die ZEP dieses Tieres beendet und das Ergebnis im vorliegenden Pass eingetragen werden. Zusätzlich erhält der Melder des Tieres ein neues Zertifikat, in dem der Originalbefund UND der Befund der Nachuntersuchung eingetragen werden. Eine Kopie des Bewertungsbogens kann NCHT angefordert werden, da alle Daten elektronisch erfasst werden.
Publikation
Der AZVD Vorstand behält sich vor, die Ergebnisse in angemessener Form zu veröffentlichen. Über eine entsprechende Entscheidung wird der Vorstand zu gegebener Zeit informieren.


Vorheriger Artikel:

AZVD Junghengstprüfung (JHP)

Zufälliger Artikel:

Zuchteignungsprüfer des AZVD


Ihre Meinung zum Thema

Alle hier veröffentlichten Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
0 Kommentar(e)

Keine Kommentare vorhanden

Kommentare sind nur für Registrierte Mitglieder erlaubt
» LogIn oder » Anmelden

Weitere Artikel

 • Achtung: Show Termin 2014
12. bis 13. 04.2014
Hessenhalle Alsfeld
Ergebnislisten hier


 • AlpakaPost abonnieren?


 • Info zu: TB in England


 • Termine

Termine im December 2014
 

Im moment liegen keine Termine/Events vor.



This web site was made with a free PHP portal system (0.9.9).